Intensiver Saisonstart für die U14

04. Oktober 2021

Innerhalb von 8 Tagen absolvierte man die ersten drei Pflichtspiele. Die Bilanz aus den drei Spielen sind zwei Siege und eine sehr bittere Niederlage.

WFV U14 : JFG Kreis Würzburg Süd West U15 (2:0) 7:0

Gegen einen sehr defensiv agierenden Gegner spielte man weitestgehend sehr souverän und es war immer nur eine Frage der Zeit, bis aus einem gut strukturierten Aufbauspiel eine Lücke gefunden wurde, die zu einer Torchance oder Torerfolg führte. Es muss noch an der einen oder anderen Stellschraube gedreht werden, um in der Konterabsicherung noch sicherer zu werden.

JFG Spessarttor U15 : WFV U14 (2:5) 6:5

Das Topspiel der Liga kam schon am zweiten Spieltag auf uns zu. Auf einem sehr abgelegenen Platz im tiefsten Wald von Sackenbach, spielte man auf einem sehr unebenen und steilen Platz, welcher schwer zu bespielen war. Es ist ein Ausweichplatz, da auf dem anderen Platz das Flutlicht unzureichend war. Leider war das Flutlicht dort mehr als unzureichend und der Gegner nutzte jede Möglichkeit um es uns mit Mitteln abseits des Sportlichen schwer zu machen. Dementsprechend war es für uns schwieriger unsere spielerischen Qualitäten auszuspielen und auf einem sehr kleinen Platz gegen eine weitere 5er Kette ein Lücke zu finden. In der ersten Halbzeit gelang es uns fünf mal zu einem Torerfolg zu kommen. Leider machte die Defensivreihe immer wieder einen individuellen Fehler durch unnötige Unkonzentriertheiten und man muss ehrlicherweise betonen, dass unser Gegner weniger gewonnen hatte, sondern wir mehr verloren haben. Jetzt war es wichtig für das Trainerteam, das Team wieder aufzubauen und solche Fehler zukünftig zu vermeiden. Zum Glück gibt es auch noch ein Rückspiel, in dem man die Chance hat dieses Spiel wieder wett zu machen.

WFV U14 : TSV Üttingen U15 (4:0) 11:1

Gewohnter Weise hatte man es auch heute wieder mit einer 5er Kette zu tun. Das Spiel verlief ähnlich wie das erste Spiel. Dieses mal war die Mannschaft noch abgezockter vor dem Tor, was auch das Ergebnis sehr gut zeigt. Einmal musste unser Torwart hinter sich greifen, aufgrund eines sehenswerten Freistoßes des Gegners, welchen unser Torwart hervorragend halten konnte, aber der Abpraller fiel leider bei einem Üttinger Stürmer vor die Füße, welcher den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Aus diesem Spiel wird das Fazit gezogen, dass wir effektiver unsere trainierten Laufwege im Spiel umsetzen konnten und wir weiter selbstbewusst und mutig im Offensivspiel agierten.