Würzburger FV U17 – SpVgg Greuther Fürth II

Weiterhin ungeschlagen in der Landesliga

Englische Woche bei der U17. An diesem Mittwoch empfing die U17 des Würzburger FV die SpVgg Greuther Fürth II.

Auf dem Papier ein spannendes Spiel, dass die Zuschauer auch geboten bekamen.

In der 8. Minute gingen unseres Jungs durch ein Eigentor von Luca Holzschuh mit 1:0 in Führung.  2 Minuten später glichen die Fürther durch einen Strafstoß durch Nick Lockermann aus.

Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause ist Greuther Fürth besser gestartet und konnte durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr das 1:2 durch Michael Weiß erzielen. In der 39. Minute erhielten die Fürther eine Zeitstrafe, die man leider nicht nutzen konnte.

Daraufhin agierten unsere Blauen verunsichert.

In der 45. Minute wechselte der Würzburger FV,  in der 52. Minute dann noch zweimal.

In der 53. Minute erhöhten die Fürther durch ein Tor von Nicolai Oppelt auf 1:3.

Wer jetzt gedacht hat, dass die Jungs rund um das Trainerteam von Coach Reiner Neumann und Robert Müller die Köpfe hängen lassen, hatte sich getäuscht.

In der Schlussphase konnte man zeigen, dass man noch genügend Kraft und Ausdauer hatte um dieses Spiel zu drehen.

In der 68. Minute köpfte Felix Thiele zum 2:3 für unsere Blauen ein.

Eine Zeitstrafe von 5 Minuten in der 71. Minute konnte man gut wegstecken, die man auch gut den Fürthern hätte geben können.

Mit 10 Mann bekamen unsere Jungs in der 72. Minute einen Elfmeter zugesprochen, Jan Martin verwandelte diesen souverän.

Nun waren die Blauen nicht zu bremsen und drückten auf das Tor der Gäste. In der 2. Minute der Nachspielzeit legte Felix Bialas nach einem schönen Zuspiel den Ball an dem Fürther Torhüter vorbei und schob diesem zum Endstand von 4:3 ein.

Die U17 steht nun wieder auf dem ersten Tabellenplatz in der Landesliga und bleibt weiterhin als einzigste Mannschaft dieser Liga ungeschlagen.

Aufstellung des Würzburger FV: Robert Sauerbrey – Christian Schubert – Felix Thiele – Jonas Böhnel (52. Minute Simon Schwab) -Volmer Noah – Luca Gegenwarth – Robin Mühlbauer (45. Minute Simon Wintzheimer) – Felix Bialas – Jan Martin – Philipp Glücker (80. Minute Daniel Schirach) – Nils Stäblein (52. Minute Tom Öffner)

Tore: 1:0 Luca Holzschuh (Eigentor), 1:1 Nick Lockermann, 1:2 Michael Weiß, 1:3 Nicolai Oppelt, 2:3 Felix Thiele, 3:3 Jan Martin, 4:3 Felix Bialas

Leave a Reply

16 + acht =