Würzburger FV U17/2 : TSV Großbardorf 8:3

Kantersieg zum Abschluss der Vorrunde für die U17/2!
Am letzten Spieltag bekamen es die Blauen mit der U16 von Großbardorf zu tun. Mit einigen Wechseln zur Vorwoche starteten wir ins Spiel und es lief zunächst nicht gut für uns. Sehr nervös verloren wir den Ball und konnten die Konter des Gegners nicht wirkungsvoll unterbinden. So stand es schon nach 15 Min. 0:2, nach zwei unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld. Geschockt absolvierten wir die nächsten Minuten, ohne Selbstvertrauen und Mut in unseren Aktionen. Erst nach einem vom gegnerischen
Torwart verursachten Foulelfmeter, den Jakob Müller souverän verwandelte, begann das Spiel für uns. Nur wenige Minuten später nahm sich Lucas Schmidt den Ball, legte sich diesen vor und zog aus gut 25 Metern ab. Der Ball wurde abgefälscht und flog damit unhaltbar für den Torwart zum Ausgleich in die Maschen. Bis zum Halbzeitpfiff taten sich die WfV’ler immer wieder schwer, besonders wegen den vielen Fehlpässen und Ballverlusten stand die Defensive ständig unter Druck, doch es blieb es bei diesem
Ergebnis.
In der zweiten Halbzeit zeigten wir schlagartig eine andere Körpersprache. Schon in der 42. Minute erzielte Jakob Müller den Führungstreffer zum 3:2. Wir spielten weiter, wurden sicherer und kamen zu weiteren Möglichkeiten. Doch das Spiel lief zunächst wieder anders. In der 57. Minute erzielte Großbardorf das 3:3 nach einem Freistoß. Doch dieser Rückschlag war den Jungs nicht anzusehen. Insbesondere die Einwechslung von Fabio Hock zeigte Wirkung und in den letzten 25min zeigten wir Großbardorf die Grenzen auf. Ab der 62. Minute erzielte Jakob Müller nach gutem Zusammenspiel und
tollen Vorlagen einen „Bilderbuch Hattrick“. Er traf in der 62,63,64 Minute und erhöhte damit auf 6:3! Jetzt ließen wir nicht nach und Fabio Hock krönte seine Leistung mit dem Tor zum 7:3! Den Schlusspunkt setzte erneut Jakob Müller in der 80. Minute zum 8:3, der damit an diesem Tag einen !6er! Pack schnürte. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein hochverdienter Sieg. Nur wieder haben die Jungs den Spielstart komplett verschlafen!
Für die Rückrunde gilt nun die Devise, dass wir uns weiter steigern und insbesondere die nächsten Monate nutzen, um unsere Schwächen abzustellen.
Im Großen und Ganzen schließen wir damit eine sehr erfolgreiche Vorrunde mit 10
Siegen aus 11 Spielen ab. Doch fußballerisch steckt noch mehr drin in diesem Team.

Leave a Reply

neun + zehn =