Würzburger FV U17/2 : SpVgg Hösbach-Bahnhof

Um 15 Uhr wurde das Spiel pünktlich angepfiffen.

Zu Beginn des Spiels kam die Mannschaft von Andreas Hufnagel nur sehr schwer ins Spiel und hatte Glück dass sie nicht nach 5 Spielminuten nach einem Pfostenschuss in Rückstand geriet. Auch in der Folge war Hösbach Bahnhof die bessere Mannschaft und ging in der 13. Spielminute nach Unsicherheiten in der Defensive des Würzburger FV´s in Führung. Die Führung war wie ein Weckruf für die jungen Blauen, die sich nun gute Torchancen erspielten und Präsenz auf dem Platz zeigten. In der 35. Spielminute wurde die Mannschaft dann durch einen herrlichen Lupfer von Tim Herbert erlöst. Nun gewann der WFV an alter Stärke zurück und konnte zwei Minuten später durch einen Elfmeter von Tim Herbert in Führung gehen. Wiederum zwei Minuten später schnürte Tim Herbert nach einem starken Spielzug über die rechte Seite seinen lupenreinen Dreier Pack. Nach der Halbzeit kamen die Gäste kaum noch zu Torchancen und das Spiel spielte sich nur noch in der gegnerischen Hälfte ab. Der WFV erspielte sich viele gute Torchancen und hätte beispielsweise durch einen Elfmeter oder einen Lattenschuss von Maxi Heider das Ergebnis erhöhen können.

Am Ende blieben die drei Punkte hochverdient an der Mainaustrasse und die Mannschaft kann jetzt nach einer guten Hinrunde beruhigt in die wohlverdiente Winterpause gehen.

Leave a Reply

fünf × eins =