Würzburger FV U17/1 : SpVgg 2000 Mögeldorf 1:0

Nach der unglücklichen Niederlage im 1. Saisonspiel in Bamberg traten die Blauen nun auf unserem heimischen Kunstrasen gegen die SpVgg Mögeldorf aus dem Raum Nürnberg an. Sie hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen und wollten den Gegner sofort unter Druck setzen und auch spielerisch dominieren. Beides gelang den Spielern hervorragend in der 1. Halbzeit. Der Gegner kam aus der eigenen Hälfte kaum heraus und war lediglich mit langen Bällen gefährlich, die immer wieder in die Tiefe verlängert werden sollten. Die Innenverteidiger Marcel Holzhäuser und Silvius Lettmann waren aber jederzeit Herr der Lage. Leider konnten die WFler gute Möglichkeiten von Tim Herbert und Maximilian Heider nicht verwerten, so dass es mit einem 0:0 in die Pause ging. Dieser Spielstand war für die Gäste eher glücklich, auch wenn Sie nach einem Eckball kurz vor der Pause noch den Pfosten getroffen hatten.

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild, die Blauen versuchten immer wieder spielerische Akzente zu setzen, während sich Mögeldorf auf lange Bälle beschränkte. Dementsprechend folgerichtig konnte das 1:0 durch Maximilian Heider erzielt werden, der durch eine schöne Vorarbeit von Stefan Kerter einnetzte.
Danach verlor das Spiel leider komplett an Linie. Mögeldorf griff nun mit 3 Stürmern an, so dass das Aufbauspiel der Zellerauer nicht mehr fehlerfrei umgesetzt werden konnte. Immer wieder flogen lange Bälle auf die Abwehr und die Jungs konnten die geklärten 2. Bälle nicht bekommen, so dass es bis zum Schluss unnötig spannend blieb, auch weil die WFVler ihre Konter nicht konzentriert zu Ende spielen konnten. Gute Gelegenheiten durch Tim Herbert, Nico Dauth und Luca Weber blieben ungenutzt.
Schlussendlich behielten die Blauen hochverdient die 3 Punkte in Würzburg und freuen sich nun auf ein weiteres interessantes Auswärtsspiel bei der Viktoria Aschaffenburg.

Leave a Reply

sieben + 4 =