Würzburger FV U13/2 : JFG Schwanberg

Am 16. Spieltag der Saison 2018/19 durfte die U13/2, am Samstag, 06.04.19, die JFG Schwanberg begrüßen. Auf dem Papier war vor dem Spiel die Favoritenrolle klar vergeben, denn es traf der aktuell Tabellenvierte auf den Tabellenvorletzen.

Ihrer Rolle wurden die jungen Blauen gleich zu Beginn gerecht, denn ihnen gelang schon in der 3. Minute ein Auftakt nach Maß. Emil Neubert setzte sich schön auf der rechten Seite durch, bediente den freistehenden Max Schmeisser im Rückraum und dieser verwandelte problemlos zur 1:0 Führung. Die U13/2 hatte in der Folge immer wieder Chancen das Ergebnis zu erhöhen, musste aber bis zur 14. Spielminute warten. Denn hier zog Oliver Fischer von seiner rechten Seite schön nach innen und konnte nach toller Einzelleistung zum 2:0 erhöhen. In den nächsten Minuten versteckte sich der Gast aus Schwanberg keineswegs, sondern probierte immer wieder mutig nach vorne zu spielen. Aufgrund der guten und aufmerksamen Defensive ließen die Würzburger nur eine Torchance zu. Diese vereitelte der WFV Rückhalt Ben Lukas ruhig und souverän. Mit der verdienten Führung ging man dann auch in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ließ man der JFG Schwanberg keine Luft mehr zum atmen. Der Ball lief schnell durch die Reihen der jungen Blauen und man setzte sich immer wieder in der Hälfte des Gastes fest. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Leopold Kempf über die linke Außenbahn durch, legte den Ball zurück auf Maximilian Schäffner, der wiederum den einschußbereiten Max Schmeisser bediente und schon führte der WFV mit 3:0. Nur drei Minuten später, in der 39. Spielminute, fand ein ähnlicher Angriff nur auf der anderen Spielseite statt. Yannick Schwägerl setzte sich auf seiner rechten Seite bis zur Grundlinie durch, spielte den mit dem Rücken zum Tor stehenden Oliver Fischer an, dieser sah im Rückraum Maximilian Schäffner, welcher auf Strafraumhöhe zum 4:0 einnetzte. Die Würburger spielten mit viel Druck weiter und erspielten sich weitere hochkarätige Torchancen. In der 47. Minute kam es zu einem seltenen Ballverlust im eigenen Mittelfeld, welcher zu einem Konter des Gastes aus Schwanberg führte. Diese eine Chance nutzte der Gast und kam somit zu dem 4:1 Anschlusstreffer. Die Antwort der U13/2 ließ nicht lange auf sich warten. Drei Minuten später, in der 50. Minute, setzte der WFV sich zum wiederholte Male im Strafraum des Gastes fest und Leon Fischer erzielte das hochverdiente 5:1.

Insgesamt ein überlegener Heimsieg, welcher aufgrund der Torchancen noch viel höher hätte ausfallen können.

 

 

Leave a Reply

12 − 6 =