WFV U13/2 (U12) 15. Staufer-Vistal-Cup 2018 FC Rieden

Vorbereitung der U13/2

 

WFV U13/2 (U12) 15. Staufer-Vistal-Cup 2018 FC Rieden

 

Am Samstag, 08.09.18 machte sich die U13 II auf den Weg zum FC Rieden, um an dem 15. Staufer-Vistal-Cup teilzunehmen.

Gruppe A: SG Rieden, JFG Haidenaabtal, JFG Obere Vils, JFG Amberg-Sulzbach, SG Loderhof Sulzbach    Gruppe B: Jahn Regensburg, JFG Neumarkt, SpVgg Bayer Hof, SG Traßelberg Rosberg, Würburger FV

Die Spielzeit betrug jeweils 15 min.

WFV – JFG Neumarkt 0:0

Von Beginn an spielte die U13/2 überlegen und hatte mehr Spielanteile. Aber aufgrund der dicht gestaffelten Abwehr von Neumarkt erspielten sich die jungen Blauen wenig zwingende Torchancen. Glück hatten die Würzburger, dass sie nach einem Konter nicht in Rückstand geraten  sind.

WFV – SSV Jahn Regensburg 1:0

Die Würzburger taten sich von Beginn an schwer gegen quirlige Regensburger. Viel Glück hatte die U13/2 dass sie nicht in Rückstand geriet. Zweimal die Latte und mehrmals  Torwart Ben retteten in letzter Sekunde. Doch plötzlich kamen die Würzburger doch noch zum Siegtreffer. Yannick Leixner setzte sich toll über rechtsaußen durch und netzte überlegt, alleine vor dem Tor stehend, ein.

WFV – SpVgg Bayern Hof 0:1

Nach einem Freistoß geriet die U13/2, gleich nach Spielbeginn, in Rückstand. 
Im Anschluss probierten die Würzburger alles, hatten auch mehr Spielanteile, doch der Ausgleichstreffer wollte nicht mehr fallen.

WFV – SG Traßelberg  / Rosenberg 2:1

Würzburg machte von Beginn an Druck und kam durch schnelle Ballgewinne im  Mittelfeld  folgerichtig durch Emil Neubert und Elias Will zur 2:0 Führung. Nach Unachtsamkeiten kam Traßelberg zum Anschlusstreffer. Die U13/2 wurde zunehmend nervöser und konnte für wenig Entlastung sorgen. Schlussendlich konnte man aber den Sieg nach Hause bringen.

Aufgrund dieser Ergebnisse belegte Würzburg den 2. Platz in Gruppe B und spielte nun um Platz drei.

WFV – JFG Amberg-Sulzbach West      2:0

Würzburg begann druckvoll und kombinierte von Anfang an schön nach vorne. Folgerichtig erarbeitete man sich durch diese Spielweise mehrere Torchancen. Die JFG Amberg gelangen wenige Entlastungsangriffe und  waren nur aufs Verteidigen konzentriert. Aber erst zum Ende hin fielen die Tore. Nach einem maßgenauen Eckball von Yannick Schwägerl  konnte Leon Fischer das 1:0 einköpfen. Kurz darauf konnte Emil Neubert sich über rechts toll durchsetzen und erzielte den Endstand.

Somit belegte der Würzburger FV verdient den 3. Platz!

 

 

WFV U13/2 (U12) Leistungsvergleich in Großbardorf

 

Am Sonntag, 09.08.18 machte sich die U13 II auf den Weg zum TSV 1923 Großbardorf e.V., um an einem Leistungsvergleich teilzunehmen. Gegner waren die Grabfeld Gallier 1, Grabfeld Gallier 2 und der FC Sand. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“. Die Spielzeit betrug jeweils 30 Minuten.

WFV – FC Sand 1:0

Vom Beginn an übernahm die U13/2 das Kommando und störte den FC Sand früh im Spielaufbau. Durch die daraus resultierenden Ballverlusste des Gegners erspielten sich die jungen Blauen viele Torchancen. Doch erst kurz vor Ende des Spiels wollte der Siegtreffer fallen. Nach einem Eckball konnte der FC Sand nicht richtig klären und Leon Fischer staubte zum 1:0 ab. 
Insgesamt gesehen ein gutes und druckvolles Spiel des WFV der nur eine Chance des Gegners zuließ.

WFV- Grabfeld Gallier 2  1:2

Gleich im Anschluss musste die U13/2 wieder ran. Ein frühes Gegentor machten die jungen Blauen nervös und in der Folge agierten sie mit vielen hohen Bällen in die Spitze, welche wenig Ertrag brachten. Nach einem weiteren Gegentor probierten die Würzburger mehr und versuchten spielerische Lösungen zu finden. Über eine Kombination zwischen Leon Fischer und Maximilian Schäffner konnte  Max Schmeißer den Anschlusstreffer erzielen.
Anschließend brannte der WFV auf den Ausgleichstreffer. Der wiederum wollte aber, auch aufgrund guter Abwehrarbeit des Gegners, nicht fallen.

WFV- Grabfeld Gallier 1  4:1

Wiederum ein frühes Gegentor brachte dem WFV diesmal nicht aus dem Konzept. Sie störten wieder früh den Gegner und nach Vorlage von Elias Will konnte Oliver Fischer zum Ausgleich treffen. Direkt im Anschluss verwandelt wiederum Oliver Fischer einen Strafstoß, welcher nach einem Foul an Max Schmeißer gegeben wurde. 
Von nun an hatte die U13/2 alles im Griff. Die Mannschaft spielte schön zusammen und Leon Fischer und Max Schmeißer erhöhten auf den verdienten Endstand 4:1.

 

 

 

WFV U13/2 (U12) Leistungsvergleich in Wertheim-Nassig

 

Am Samstag, 01.09.18 wurde die U13 II zu einem Testspiel nach Wertheim – Nassig eingeladen. Gegner war dort die D Jugend (U13) des SV Nassig. Die Spielzeit betrug regulär zweimal 30 Minuten.

WFV – SV Nassig  5:0

Nach einer ausgeglichen Anfangsphase, erspielten sich die jungen Blauen schnell Feldvorteile und auch erste Torchancen. Nach einer schönen Kombination über Emil Neubert und Oliver Fischer konnte Maximlian Schäffner die Hereingabe verwerten und erzielte das verdiente 1:0.                                  Von nun an störte die U13/2 den Gegner früh und erreichte somit schnelle Ballgewinne. Nach einer Eroberung im Mittelfeld, wiederum durch Emil Neubert, konnte Yannick Leixner seine Hereingabe zum 2:0 ausnutzen.  Gleich im Anschluss kam Yannick Schwägerl über links und bediente Elias Will, der zum 3:0 erhöhte.

Druckvoll und wieder früh störend begannen die Würzburger die zweite Halbzeit. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld, spielt Yannick Schwägerl einen schönen Diagonalpass  von links auf Emil Neubert, dessen Hereingabe wiederum Elias Will zum 4:0 verwerten konnte. Gekonnt störten die Jungs um ihren Trainer Yannick Kloß den Spielaufbau des SV Nassig. Durch einen weiteren schnellen Ballgewinn im Mittelfeld kam Yannick Leixner frei zum Schuss und erhöhte zum 5:0.

In der Folge spielte Nassig, welche mit drei U 15 Spieler verstärkt waren,  mutiger und kam zu einigen Torchancen. Trotz einiger Unsicherheiten  konnte die U13/2 die Null halten und hätte aufgrund einiger schön erspielter Konter noch höher gewinnen können.

 

 

WFV U13/2 (U12) Sommer Regio-Cup 1. FC Nürnberg

Am Sonntag, 02.09.18 machte sich die U13 II auf den Weg nach Nürnberg, um an dem diesjährigen Sommer Regio-Cup teilzunehmen.

Gruppe A: DJK Don Bosco Bamberg, FC Eintracht Bamberg, SG Quelle Fürth, SpVgg Bayreuth

Gruppe B: 1. FC Nürnberg, Würzburger FV, SpVgg Mögeldorf, FC Coburg

Die Spielzeit betrug jeweils 20 min.

 

WFV – FC Coburg   1:1

Von Beginn an war die U13/2 feldüberlegen und konnte schon recht früh die Führung erzielen. Nach einer Kombination über Yannick Leixner und Leon Fischer, konnte Yannick souverän treffen. Auch im weiteren Spielverlauf hatten die Würzburger mehr Spielanteile und erspielten sich mehre Torchancen. Leider geriet die U13/2 in einen Konter und Coburg konnte kurz vor Ende des Spiels ausgleichen.

WFV – 1. FC Nürnberg 0:0

Von Beginn an zeigte Nürnberg wer der Favorit war. Spielerisch sehr stark, dominierten diese das Spiel und erspielten sich über die Außenbahnen Torchancen. Die jungen Blauen hielten kämpferisch sehr stark dagegen und konnten immer wieder die Angriffe abwehren. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld hatte erst Yannick Leixner und anschließend Luis Vogel sogar die Riesenchance auf den Führungstreffer. Durch ihren Einsatzwillen konnte die U13/2 aber das Remis halten, welches auch verdient war.

WFV – SpVggg Mögelsdorf 1:1

In der Anfangsphase hatte Mögelsdorf mehr Spielanteile und somit auch die ersten Torchancen. Durch einen Handelfmeter gingen diese auch in Führung. Anschließend wurde Würzburg mutiger und kam durch eine schöne Einzelleistung von Yannick Leixner zum Ausgleich. Die U13/2 machten weiter Druck und wollte unbedingt das Spiel gewinnen. Eine Torchance jagte die andere, doch leider konnte am Ergebnis nichts mehr geändert werden.

 

Aufgrund der drei Unentschieden verpasste der Würzburger FV das Halbfinale knapp und belegte in der Gruppe B den dritten Platz. Im Spiel um Platz 5 trafen die Jungs auf Eintracht  Bamberg.

 

WFV – Eintracht Bamberg 3:4 n.E.

Den Blauen war es anzusehen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Von Beginn an hatten die Jungs das Spiel im Griff und kamen nach einer schnellen Balleroberung im Mittelfeld zur Führung. Nach dem Ballgewinn kam Emil Neubert zum Torschuss und der gegnerische Torwart konnte diesen nur abprallen lassen. Max Schmeisser bedankte sich und erzielte das 1:0. In der Folgezeit kam die U13/2 zu weiteren großen Torchancen, doch leider blieb es bei dem einen Treffer. Nach einem verunglückten Befreiungsversuch aus dem eigenen Strafraum kam Bamberg am Ende des Spiels leider zum Ausgleichstreffer.                                                                                                                       Da dies das Spiel um Platz 5 war, kam es folgerichtig zum Elfmeterschießen. Dort konnten die Würzburger leider nicht alle Schüsse verwerten und sie verloren unverdient 3:4.

 

Am Ende belegte der Würzburger FV den sechsten Platz und konnte mit der Erfahrung nach Hause fahren, dass sie gegen diese starken Gegner mehr als mithalten können. Eine bessere Platzierung wäre mit ein bisschen Fortune mehr als verdient gewesen.

Leave a Reply

3 + zwölf =