WFV U13/2 – JFG Würzburg Nord

Unentschieden am dritten Spieltag  (2:2)

Am dritten Spieltag musste die U13/2 zu Hause gegen die JFG Würzburg Nord antreten.

Von Beginn an gestaltete sich das Spiel sehr kämpferisch und körperbetont. Die jungen Blauen nahmen sich dieser Herausforderung an und übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und hatten mehr Spielanteile. Gerade über die linke Außenbahn kam der Würzburger FV oft gefährlich durch und erarbeitete sich erste gute Torchancen.

In der 12. Spielminute konnte sich Yannick Leixner genau über diese Seite geschickt durchsetzen. Seine scharfe Hereingabe wollte ein gegnerischer Abwehrspieler klären, schaffte dies aber nicht entscheidend und beförderte den Ball zum 1:0 ins eigene Netz. Die JFG Würzburg Nord wehrte sich mit sehr viel Körpereinsatz und kam im Verlauf der ersten Halbzeit auch öfters gefährlich vor das Würzburger Tor. Bedingt durch einen sehr schlecht bespielbaren Rasen, konnte in der 25. Minute die U13/2 den Ball nach einen Angriff des Gegners nur durch die Mitte klären. Dieser Befreiungsversuch landete direkt auf dem Fuß eines Spielers der JFG Würzburg Nord und dieser konnte aus ca. 15 Metern zum Ausgleich treffen. Aber schon eine Minute später konnten die jungen Blauen den alten Spielstand wieder herstellen. Nach einem Rückpass zum gegnerischen Torhüter schaltete wiederum Yannick Leixner schneller als alle anderen, fing vor dem Schlussmann den Ball ab, umspielte diesen und schoss souverän, in der 26. Minute, zum 2:1 ein. Insgesamt eine sehr kampfbetonte erste Hälfte, in der die U13/2  spielerisch und kämpferisch überzeugte.

In der zweiten Hälfte versuchte von Beginn an die gegnerische Mannschaft  den Ausgleich zu erzielen. Mit einer tollen kämpferischen Einstellung konnte man aber, gegen einen sehr körperbetont spielenden Gegner, dagegenhalten. Bedingt durch einige Verletzungen und die dadurch resultierenden Umstellungen, kamen die jungen Blauen nur noch selten vors gegnerische Tor.  Nach und nach gaben die Würzburger immer mehr die Spielkontrolle ab und konnten einige Torchancen der JFG Würzburg Nord mit Glück und Können vereiteln. Gegen Ende des Spiels agierte die U13/2 nur noch mit hohen Bällen und wollte so den Sieg nach Hause bringen.In der 60. Spielminute konnte man aber den Ball, bei dem letzten gegnerischen Angriff, nicht entscheidend aus dem Strafraum klären und so konnte die JFG Würzburg Nord, in allerletzter Sekunde, den sehr unglücklichen Ausgleich erzielen.

 

 

 

 

 

Leave a Reply

eins × drei =