U13/3 (U11) holt sich 3. Platz in Niederstetten

U11 Turnier des TV Niederstetten

Das neue Jahr begann für die U13/3 (U11) des WFV am 02. Januar mit einem gut besetzten Turnier im baden-württembergischen Niederstetten.

WFV – Spfr. Lauffen 0:1

 Zu Beginn ängstlich und ohne Zug zum Tor zeigten sich die jungen Blauen in ihrem ersten Spiel. Die Spieler schienen noch nicht richtig wach zu sein und so wurde die geistige und spielerische Trägheit mit dem 0:1 bestraft. Mit dem Druck des Gegentreffers im Nacken bewegten sich die Abwehrspieler mutiger mit nach vorn und setzten Lauffen nun ordentlich unter Druck. Doch der Ball wollte einfach nicht im Netz landen: Latte, Pfosten oder Torhüter ließen Spieler, Trainer und Zuschauer verzweifeln. So lief unseren Jungs die Uhr ab und am Ende musste somit die erste Niederlage verbucht werden.

SGM Satteldorf / Crailsheim – WFV 1:6

Der WFV hatte nun die Müdigkeit aus den Knochen geschüttelt und begann mit mehr Tempo und Biss in die Zweikämpfe zu gehen. So hatte die SGM keine Chance ins Spiel zu kommen und die Blauen ließen den Ball laufen. So konnte Leon Wildermann das 0:1, Emil Neubert das 0:2 und 0:3 in kurzer Folge erzielen. Sebastian Ikas erhöhte mit einem klasse Schuss aus der zweiten Reihe auf das 0:4. Der Gegentreffer zum 1:4 war zwar ärgerlich, aber in diesem Spiel zu verschmerzen. Denn die Zellerauer zeigten ihre Lust am Fussball spielen. Oliver Fischer zog schließlich mit Tempo nach vorn und legte den Ball quer auf Leon Fischer der zum 1:5 und später noch zum 1:6 traf.

WFV – TV Niederstetten 1 4:0

Auch gegen die Heimmannschaft zeigte die Mannschaft von Trainer Christian Löbel wieder ihr gewohntes Spiel mit klasse Kombinationsfussball und guter Übersicht. Nachdem der Torhüter des TV den Schuss von Oliver Koos noch abwehren konnte, war es Leon Wildermann der zum 1:0 abstauben konnte. Leon Wildermann und Emil Neubert kombinierten munter vor dem Tor und im ersten Versuch scheiterte Leon Wildermann noch an der Querlatte, der zweite Versuch landete dann aber zum 2:0 im Tor. Der dritte Ball saß dann auch und es stand 3:0. Der WFV hatte den Gegner gut im Griff und ließ kaum Möglichkeiten zu, wenn doch war Ben Lukas im Tor unaufgeregt zur Stelle. Beim Blockwechsel der Niederstettener waren unsere Jungs dann gedankenschneller und Leon Fischer netzte zum 4:0 ein.

VFR Altenmünster – WFV 0:7

Um sicher die Endrunde zu erreichen, war nun ein Sieg nötig. Das beeindruckte die Jungs jedoch keineswegs, sondern erhöhte die Motivation. Bereits nach wenigen Sekunden waren die ersten Chancen für die Blauen zu verbuchen, doch es haperte im Abschluss. Emil Neubert war es schließlich der mit dem 0:1 den hochverdienten Führungstreffer erzielte. Erik Rogoll eroberte kurz darauf klasse den Ball in der Abwehr und schob den Ball auf den frei gelaufenen Leon Wildermann – das 0:2. Die Spielfreude war den Jungs des WFV anzumerken und sie spielten ihren Gegner gekonnt aus. Am Ende durften sich noch Oliver Koos, Emil Neubert, Luis Vogel und zweimal Leon Fischer auf der Torschützenliste eintragen und das Spiel mit 0:7 für sich verbuchen.

Halbfinale:

Neckarsulmer SU – WFV 5:1

Durch die ärgerliche Niederlage im ersten Gruppenspiel wurde die Mannschaft des WFV nur Gruppenzweiter und traf somit auf die ungeschlagene und bärenstark aufspielende Neckarsulmer SU. Die Neckarsulmer zeigten sich von Beginn an spielstark, sehr beweglich und variabel in ihrem Spiel. Die jungen Blauen verloren hier zu stark ihren Gegenspieler aus dem Blick und ließen sich dadurch auskontern. Somit ging die SU verdient mit 1:0 in Führung. Die Jungs waren in der Folge wie gelähmt und selbst einfach Bälle wurden vom Gegner abgelaufen. Nach 2 Minuten stand es 4:0 gegen uns. So hatte man sich das nicht vorgestellt. Der Blockwechsel brachte dann mehr Pep in unser Spiel und Leon Fischer konnte zum 4:1 verkürzen. Aber leider war wieder einmal die Chancenverwertung das große Problem der U11. So konnte schließlich die SU auf 5:1 erhöhen und verdient ins Finale einziehen.

Spiel um Platz 3

Spfr. Lauffen – WFV 0:8

Nach Abpfiff des Halbfinales hieß es für die Blauen sofort wieder auf den Platz, Niederlage abhaken und Gas geben. Man merkte den Jungs an, dass sie etwas gutmachen wollten. Sie spielten klug und abgeklärt zusammen. So hieß es schnell 0:1 durch Leon Wildermann. 0:2, 0:3 und 0:4 durch Emil Neubert, 0:5 wieder Leon Wildermann und 0:6 durch Emil Neubert. Die beiden spielten gemeinsam die Abwehr der Lauffener schwindelig. Nach dem Blockwechsel zog wieder einmal Oliver Fischer mit Speed nach vorn und dieser legte Luis Vogel den Ball für das 0:7 perfekt auf den Fuß und Leon Fischer setzte nach klasse Zuspiel von Sebastian Ikas mit dem 0:8 den Schlusspunkt.

Die jungen Blauen sicherten sich somit die Bronzemedaille in ihrem ersten Turnier 2018. Vieles lief gut, einiges ließ zu wünschen übrig. Doch das nächste Turnier wartet schon und damit die Chance neu Gelerntes umzusetzen und Fehler abzustellen.

Der WFV gratuliert dem verdienten Turniersieger Neckarsulmer SU und bedankt sich beim TV Niederstetten für die Einladung.

Leave a Reply

drei × eins =