U13/3 (U11) gelingt Rückrundenauftakt

(SG) SV Veitshöchheim 2 – WFV 2:10

 

Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurde das Spiel auf den Kunstrasenplatz nach Oberdürrbach verlegt. Kurz vor Anpfiff musste der WFV noch einmal aufgrund plötzlicher Erkrankung den Torhüter wechseln, bevor es bei eisigen Temperaturen endlich losgehen konnte.

 

Die jungen Blauen agierten zielstrebig und machten gleich Druck Richtung Tor des SV. Schon nach wenigen Sekunden hätte es 0:1 stehen müssen, doch so war es in der 2. Minute Leon Wildermann der das erste Tor für die Zellerauer in der Rückrunde erzielte. Anfangs war das Spiel der Blauen zu kompakt und damit die Räume vor dem Tor zu eng. Wenn etwas ging, dann über die Außen. Wie auch in der 5. Minute als Oliver Fischer den Ball von außen auf den in der Mitte mitgelaufenen Yannick Leixner legte und dieser auf 0:2 erhöhte. In der 10. Minute zirkelte Vincent Wolz den Eckball wunderschön auf Oliver Koos und schon stand es 0:3. Die Abwehr des WFV stand sicher und bis Mitte der ersten Halbzeit wurde kein Schuss aufs Tor zugelassen. Torwart Max Schmeißer musste sich selbst warm halten. In der 15. Minute gab es Freistoß für den WFV. Der Veitshöchheimer Torwart konnte den Schuss von Leon Wildermann noch parieren, jedoch nicht den Nachschuss von Leon Fischer. Es stand damit 0:4.

 

Die Jungs von Trainer Christian Löbel setzten weiter nach, machten immer mehr das Spiel breit und kombinierten munter. Aaron Lanig zog in der 19. Minute an der Außenbahn an und passte in der Mitte auf Emil Neubert, der nur noch den Ball zum 0:5 ins Tor schieben musste. Nach toller Balleroberung im Mittelfeld und Dribbling nach vorn, war es nur eine Minute später Leon Wildermann, der das Ergebnis auf 0:6 erhöhte. Das 0:7 in der 24. Minute zeigte noch einmal die Stärke dieser Mannschaft: Sebastian Ikas sah den freigelaufenen Leon Fischer und dieser legte auf den freistehenden Emil Neubert und der Ball war im Netz.

 

Diese Spielübersicht ging leider in der zweiten Hälfte etwas verloren und vor allem in den ersten Minuten waren die jungen Blauen nicht mit voller Konzentration bei der Sache. Auch viel zu oft wurde die Mannschaft durch Abseitsstellung zurückgepfiffen und verbaute sich dadurch Chancen.

Dann konnte in der 34. Minute endlich das 0:8 durch Emil Neubert bejubelt werden. Nach einem unnötigen Handspiel unsererseits im Strafraum, entschied der Schiedsrichter in der 37. Minute auf 9m für Veitshöchheim und diese erzielten den Anschlusstreffer zum 1:8. Die Blauen verloren etwas den Spielfaden und die erarbeiteten Chancen wurden fahrlässig liegen gelassen. Durch einen Schuss aus der Distanz konnte die SV in der 47. Minute den Spielstand weiter verkürzen.

Yannick Leixner durfte sich in der 48. Minute noch in die Torschützenliste eintragen und baute damit die Führung wieder aus. Es fehlte aber an Passgenauigkeit und dem Blick für den besser stehenden Mitspieler. So war es am Ende wieder eine Ecke, die Oliver Koos zum 2:10 verwandeln konnte und damit den Endstand besiegelte.

 

Alles in allem ein verdienter Sieg der nie in Gefahr geriet. Jedoch war nicht alles Gold was glänzt und es liegt noch viel Arbeit vor der jungen Mannschaft. Weiter so Jungs!

 

Der Rückrundenstart gelang den jungen Blauen damit standesgemäß.

 

Leave a Reply

5 × vier =