U 15/1 – Würzburger FV gegen SV Viktoria Aschaffenburg

Am Sonntag, den  23.09.2018, empfing der WFV um 12.00 Uhr die U-15 der Viktoria Aschaffenburg.

In den ersten 10 Minuten gab es für beide Mannschaften keine nennenswerten Torchancen. Die Abwehr des WFV stand sehr gut geordnet – im Gegensatz zu den vorhergehenden Spielen. Da führte der Gegner meistens schon 2:0.

Exakt nach 15 Minuten kam der WFV das erste Mal vor das gegnerische Tor. Wir spielten einen Eckball heraus, der von Leon ausgeführt wurde. Der Ball kam hoch und etwas zu lang herein. Marius konnte diesen aber per Kopf wieder Richtung 5-Meter-Raum befördern und Olaf schob ihn zum 1:0 über die Torlinie. Das erste Mal in dieser Saison lag der FV in Führung.

Die Aschaffenburger benötigten 25 Minuten bis sie erstmals mit einem Schuss aus 20 Meter Entfernung auf das WFV Tor schossen.

Kurz vor der Halbzeitpause hatte Noah (nach einer wunderschönen Flanke) durch eine Direktabnahme mit links die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Der Schuss verfehlte leider das Tor.

Nach der Pause wurde Aschaffenburg stärker und drückte den WFV in die eigene Spielhälfte zurück. Infolge dessen kam es zu einigen Torschüssen der Aschaffenburger und Luca konnte sein Können unter Beweis stellen.

Dem WFV gelang es nur noch selten, aus der eigenen Hälfte herauszukommen. Die Trainer mussten handeln und wechselten zwei neue Spieler ein. Der Druck der Gegner ließ aber nicht nach und der WFV hatte Mitte der 2. Halbzeit Glück, dass ein Schuss der Aschaffenburger nur den Pfosten traf.

In der 50. Minute konnte eine Flanke der Gegner durch Lennart noch mit dem Kopf geklärt werden. Als Luca den Ball fangen wollte, wurde er im 5-Meter-Raum von einem gegnerischen Spieler unterlaufen (dies hätte der Schiedsrichter auch als Foulspiel werten können) und konnte den Ball nicht festhalten. Der Gegner nutzte die Verwirrung geschickt aus und erzielte das Tor zum 1:1.

Der Druck ließ nicht nach und Aschaffenburg kam so in der 55. Minute zu einem Eckball, der von unserer Hintermannschaft nur mäßig geklärt werden konnte. Ein Aschaffenburger Spieler hielt aus ca. 20 Meter Entfernung aufs Tor und der Ball flog durch unsere Abwehrreihe zum 2:1-Führungstreffer für die Gäste.

Nun machte der WFV Druck und versuchte alles, um noch den Ausgleich zu schießen. Aschaffenburg konnte nur durch Foulspiel dagegenhalten und so bekam ein Aschaffenburger Spieler in der 58. Minute eine 5-Minuten-Zeitstrafe. Leider konnte dies der WFV nicht nutzen und somit ging das Spiel letztendlich knapp verloren.

Leave a Reply

sechs − sechs =