TSV Rottendorf : Würzburger FV U9/1

Am letzten Spieltag trafen wir in Rottendorf auf den erwartet schwersten Gegner der Gruppe. Die ersten Minuten gehörten den Blauen. Leider verpassten wir es in der Anfangsphase, unsere Chancen in Tore umzumünzen. Nach der alten Fußballweisheit „Wenn man die Chancen nicht macht……“ kam es dann wie es kommen musste. Der Gegner nutzte mit seinen schnellen Stürmern individuelle Fehler aus, um mit 3:0 in Führung zu gehen. Zwischendurch hatten wir große Chancen durch David, Paul und Jakov, um den Spielstand zu egalisieren. Trotzdem gelang uns vor der Pause nur der eine Anschlusstreffer durch Paul zum 3:1 Halbzeitstand. 

Direkt nach Wiederanpfiff konnten die Rottendorfer durch 2 blitzschnelle Tore die Führung auf 5:1 ausbauen. 

Während Rottendorf vor allem auf die weiten Abschläge ihres starken Torhüters und auf die schnellen Stürmer vorne setzte, blieben unsere Jungs ihrer Linie treu und versuchten es – wie von den Trainern gefordert – spielerisch zu lösen. 

Und das machten die jungen Blauen auch richtig gut. Hoffnung kam nochmal auf, als nach einem strammen Abschluss von David der gegnerische Torwart den Ball nicht behaupten konnte und Lasse zum 5:2 verkürzte. Anschließend wurde es hitziger auf und neben dem Platz. Wir hätten gerne den Strafstoß nach Foul an Paul bekommen und auch die Tatsache, dass Davids wunderschöner Treffer kurz vor Schluss nicht zählte, war schade. Kompliment an die Jungs, die aufgrund ihrer guten Leistung noch das ein oder andere Tor mehr verdient gehabt hätten.

Die Trainer waren trotz der Niederlage mit der Leistung der Jungs hoch zufrieden. Es war eine tolle Rückrunde!

 

Leave a Reply

3 × vier =