TSV Großbardorf : Würzburger FV U17/1 1:2

Zu einem schwierigen Auswärtsspiel trat die U17/1 des Würzburger FV beim TSV Großbardorf an. Bedingt durch die Witterung war der Rasenplatz tief und seifig. Auch die Spielweise des Gegners stellte die Blauen die ersten 20 Minuten vor Probleme. Immer wieder lange Diagonalbälle auf die Flügel mussten verteidigt werden. Dies gelang aber mit zunehmendem Spiel immer besser, so dass die Jungs aus der Zellerau das Spiel immer besser in den Griff bekamen. Erste Chancen durch Nico Dauth und Tim Herbert stellten sich ein. Nach knapp einer halben Stunde dann die Führung für die Zellerauer, Marius Haas brachte einen zu kurz abgewehrten Ball des gegnerischen Keepers im Tor unter.  Nur ein paar Minuten später dann das 2:0 für das WFV Team. Wieder war Marius Haas beteiligt, diesmal als Vorlagengeber. Maxi Heider profitierte von einem Ball in die Tiefe, konnte nach innen und aufs Tor ziehen und den Gegner so zu einem Eigentor zwingen.

Leider erzielte Großbardorf schnell das 2:1, wieder ein diagonaler Flugball, bei dem die Blauen etwas zu weit aufgerückt waren, eindringen in den 16er und quergelegt und verwandelt. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeit.

Die 2. Halbzeit ist schnell berichtet. Großbardorf versuchte weiterhin mit langen Bällen sein Glück doch die Jungs aus der Zellerau konnten an diesem Tag dem Druck Stand halten und das Ergebnis über die Zeit bringen. Dieses hätte bei einem etwas konsequenteren ausspielen der Konter, Überzahlchancen auch höher ausfallen können.

Insgesamt verdiente 3 Auswärtspunkte.

Leave a Reply

dreizehn − 2 =