SpVgg Waldzell/Ansbach/FC Roden : Würzburger FV U15/3 0:2

Zum 2. Auswärtsspiel in dieser Saison trat unsere U15 III-Mannschaft in Waldzell an. Nach den
Niederlagen in den letzten beiden Spielen wollten die Jungs gegen die Spielvereinigung die
Trendwende schaffen. Nach einer kurzen Abtastphase bekamen die Zellerauer das Spiel in den Griff
und erspielten sich eine Reihe guter Möglichkeiten: Nach 8 Minuten schickte Sean Peter mit einem
Steilpass auf den Weg, der quer auf Luca legte, doch dieser scheiterte am gegnerischen Torwart.
Kurze Zeit später flankte Levi von links in die Mitte auf den freistehenden Fabi, der jedoch den Ball
nicht verwerten konnte. Nach 24 Minuten wiederum ein schöner Steilpass von Sean auf Peter, der mit
seinem Schuss aus 12 Metern nur den Außenpfosten traf. Das Auslassen dieser guten Möglichkeiten
hätte sich dann beinahe gerächt, denn jetzt kam der Gegner innerhalb von 2 Minuten zu zwei sehr
guten Gelegenheiten: freistehend aus 8 Metern knapp rechts am Tor vorbei (27.) und Fernschuss aus
20 Metern, den Marlon parieren konnte (28.). Jetzt waren die Blauen wieder an der Reihe und
erspielten sich die nächste gute Chance mit tollem Direktspiel über Basti und Luca, der auf Peter
ablegte, doch sein Schuss ging knapp übers Tor. So ging es mit 0:0 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel waren unsere Jungs kämpferisch und spielerisch weiterhin überlegen. In der
45. Minute scheiterte Tarik nach Flanke von Semin. Seine Direktabnahme rutschte unterm
gegnerischen Torwart durch und ging an den Pfosten. 5 Minuten später fasste sich Basti ein Herz und
zog aus 20 Metern einfach mal ab. Sein Ball flog in einer Bogenlampe über den Torwart hinweg und
schlug im langen Eck zum 1:0 ein. Die Jungs spielten sich jetzt in einen Rausch und hatten Chancen im
Minutentakt. Marlon S. scheiterte zweimal aus aussichtsreicher Position: Nach 53 Minuten mit einem
Pfostenschuss aus 12 Metern und eine Minute später mit einem Flachschuss knapp rechts am Tor
vorbei. Kurze Zeit später dann der Lohn für das überlegene Spiel: Jonas schickte Peter mit einem
schönen Steilpass in den Strafraum, dieser ließ sich die Chance zum 2:0 nicht nehmen und sein
Abschluss landete links unten im Tor. Bis zum Schlusspfiff blieb es bei diesem Spielstand.
Fazit: Die Jungs legten eine sehr gute kämpferische Einstellung an den Tag und nutzten ihre
spielerische Überlegenheit zum 2. Saisonsieg. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre ein
weitaus höherer Sieg möglich gewesen.

Leave a Reply

5 × 1 =