SpVgg Mögeldorf : Würzburger FV U17/1 4:1

Das Spiel fand aufgrund der Witterung auf einem Hockey-Fußball-Kunstrasen statt. Die Blauen hatten sich auf den engen Kunstrasen eingestellt und traten mit einem 5 er Mittelfeld an. Es war klar, dass Mögeldorf mit langen Bällen agieren und die Zellerauer in Zweikämpfe verstricken wollte. Genau so kam es. Jedoch wurde das erste Tor auf unsportliche Art erzielt – nach einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler lag Nils Hock verletzt am Boden, der Gegner führte trotzdem schnell aus und so konnte Mögeldorf zum 1:0 treffen. In der Folge fanden die WFV´ler nie richtig den Faden, hatten selbst keine Chancen und mussten Angriffe von Mögeldorf überwinden. Die Folge war das 2:0 nach einem flach getretenen Eckball, der nicht geklärt werden konnte. Mit diesem Resultat ging es dann in die Halbzeit.

In der 2. Hälfte waren die Blauen dann etwas präsenter, jedoch immer noch nicht zwingend zum Tor. Das 3:0 brachte dann die Entscheidung zugunsten von Mögeldorf – ein nah ans Tor gezogener Eckball wurde eingeköpft. Weiter bekam Mögeldorf noch einen Elfmeter zugesprochen, der verwandelt wurde. Der Ehrentreffer gelang Tim Herbert zum 4:1 nach Balleroberung und Vorlage von Rudi Seidu.

Ärgerlich ist neben dem Ergebnis und dem unsportlichen Verhalten von Mögeldorf die rote Karte gegen Laurin Thein aufgrund einer Schiedsrichter Beleidigung. Sowohl Gegner, Betreuer als auch unsere Zuschauer in der Nähe des Geschehens konnten keine Beleidigung vernehmen.
So gilt es nun, dieses Spiel schnell abzuhaken, denn mit Aschaffenburg wartet bereits am kommenden Sonntag ein formstarker Gegner auf die Zellerauer.

Leave a Reply

2 × eins =