(SG) TSV Gambach – Würzburger FV U13/2 0:4

Souveräner Auswärtssieg

Nach einem freien Spieltag und zwei intensiven Trainingswochen,  musste die U13/2 am 9. Spieltag beim TSV Gambach antreten.

Einen perfekten Auftakt erwischten die jungen Blauen an diesem Freitagabend – Flutlichtspiel. Schon in der 3. Spielminute konnte ein Eckball, getreten durch Yannick Schwägerl, von der gegnerischen Abwehr nicht konsequent geklärt werden und Yannick Leixner musste zur 1:0 Führung nur noch einschießen. Im Anschluss schaffte es die U13/2 aber nicht ruhig aufzuspielen, das Team um Paul Obrusnik und Yanick Kloß konnte sich nur selten in der gegnerischen Hälfte festsetzen und konnte in diesen ersten 15 Minuten den Gegner oft nur mit Fouls stoppen. Die daraus resultierenden Standardsituationen wurden sehr gefährlich ausgeführt und der WFV Schlussmann Ben Lukas konnte mehrmals sensationell den Ausgleichstreffer verhindern. Nach einer tollen Kombination zwischen Aaron Lanig, Yannick Leixner und Yannick Schwägerl in der 16. Spielminute, konnte letzterer diesen tollen Angriff aus der Abwehr heraus mit einer schönen Einzelleistung zur 2:0 Führung vollenden. Schon vier Minuten später konnte ein Freistoß von Yannick Leixner nicht vom Keeper des TSV Gambach festgehalten werden und wiederum Yannick Schwägerl  war als Schnellster aufmerksam und erhöhte  kunstvoll zum 3:0. Nach diesem Doppelschlag wurde das Spiel auf beiden Seiten ruhiger und so ging es mit einer deutlichen Führung für den WFV in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte übernahm die U13/2 von Beginn an das Kommando. Früh störend mit vielen schnellen Ballgewinnen setzte man sich in der gegnerischen Hälfte fest, konnte den Ball gut in den eigenen Reihen halten und erspielte sich die eine oder andere guten Torchance. In der 45. Minute war der WFV wieder aufmerksamer und wacher als der Gegner. Eine Rückgabe konnte von der Hintermannschaft des TSV Gambach nicht sicher aufgenommen werden und  Yannick Leixner nutze diese Unsicherheit mit der 4:0 Führung. Die Heimmannschaft selber  schaffte es in den zweiten 30 Minuten sehr selten vor das Tor des WFV und somit endete das Spiel verdient mit 4:0.

Leave a Reply

fünf × 2 =