(SG) SV Veitshöchheim : Würzburger FV U13/3

Zu unserem ersten Auswärtsspiel in der Rückrunde traten wir am Freitagnachmittag bei der 2. Mannschaft vom SV Veitshöchheim an. Bei guten äußeren Bedingungen übernahmen unsere Jungs von Anfang an die Initiative und gingen bereits in der ersten Minute nach einer Flanke von Peter durch Luca mit 1:0 in Führung. Es entwickelte sich eine einseitige Partie in der unsere Mannschaft mit hohem Tempo und gutem Passspiel immer wieder den Weg in Richtung des Veitshöchheimer Tores suchte. Nach 11 Minuten versuchte sich Sean mit einem Fernschuss. Die anschließende Ecke von Paul verwandelte Jonas etwas glücklich mit dem Rücken zum 2:0. Bereits 2 Minuten später flankte Peter sehenswert auf Semin, der zum 3:0 einnickte. Die Jungs spielten sich jetzt in einen Rausch und wiederum 2 Minuten später staubte Luca zum 4:0 ab. Danach gab es weiterhin nur eine Richtung und innerhalb von 4 Minuten hatte Semin 3 Chancen, von denen er im 3. Versuch nach Flanke von Peter zum 5:0 vollendete. Es gab noch weitere Möglichkeiten für uns im ersten Abschnitt. Nach 24 Minuten stieg Betab nach einer Ecke von Paul schön hoch und köpfte nur knapp am Tor vorbei. Eine Minute später parierte der Veitshöchheimer Torwart einen halbhohen Schuss von Peter sehr gut. Mit der hochverdienten Führung von 5:0 ging es in die Pause.

4 Minuten nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber ihre erste und einzige Chance an diesem Tag, doch ein Fernschuss aus ca. 20 Metern ging über das Tor. Unsere erste Möglichkeit im 2. Durchgang hatte Paul nach 37 Minuten, doch sein Schuss ging leider nur an den Außenpfosten. In der 39. Minute wurde ein Veitshöchheimer Verteidiger durch Basti unter Druck gesetzt und zu einem Rückpass gezwungen, den der gegnerische Torwart falsch einschätze. Der Ball rollte zum 6:0 ins Veitshöchheimer Tor. Unser Spiel im 2. Abschnitt war bedingt durch einige Wechsel und besserer Gegenwehr der Veitshöchheimer Mannschaft nicht mehr ganz so flüssig und chancenreich wie in Hälfte eins. Sean, der in Halbzeit 2 im rechten Mittelfeld zum Einsatz kam, hatte nach 48 Minuten nach klugem Rückpass von Felix noch eine Doppelchance, die aber jeweils vom Veitshhöchheimer Torwart geblockt wurde.

Fazit: Ein von Beginn an ungefährdeter Sieg nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung macht Lust auf die nächsten Spiele, gemäß unserem Motto „Wir sind gekommen um zu siegen“!

Leave a Reply

8 + neun =