Sebastian Fries verlässt den Verein

Wie Sebastian Fries heute mitteilte, wird er zum Ende der Saison den Würzburger FV verlassen und beim TSV Karlburg als spielender Co-Trainer eine neue sportliche Herausforderung suchen. Ein Vertragsangebot seitens des Vereins hat er ausgeschlagen, um einen Neuanfang und einen ersten Schritt in die Trainerlaufbahn zu machen. Fries hat nicht nur durch seine fußballerischen Qualitäten Eindruck hinterlassen, sondern auch als Kapitän die in der Zellerau so sehr geschätzten Werte wie Kampfkraft und Einsatzbereitschaft wie kaum ein zweiter verkörpert. Dabei war er die Zuverlässigkeit in Person, er verpasste keines der vergangenen 58 Bayernligaspiele und erzielte dabei 17 Treffer. Der Weggang von Fries hinterlässt in der Mannschaft eine Lücke, die es nun für den neuen Trainer Berthold Göbel zu schließen gilt. Der gesamte Würzburger FV dankt dir für dein außerordentliches Engagement, Friesi, und wünscht dir auf deinem weiteren Weg alles Gute!

 

Leave a Reply

7 + neunzehn =