Liebe Mitglieder,

wie ihr es in den letzten Tagen mitbekommen hat, steht es nicht sehr gut um den Verein. Aufgrund dessen haben wir alle Personen, die Gelder von uns bekommen, um eine Stundung gebeten. Allesamt haben dies problemlos akzeptiert um eine drohende Insolvenz des Vereins abzuwenden.

Lediglich die 1. Mannschaft hat sich nur unter Bedingungen zu einem Zahlungsaufschub bereit erklärt. Nahezu alle Spieler und Betreuer fordern in einem Schreiben meinen Rücktritt, sowie den Rücktritt von Matthias Zink. Sollten diese Bedingungen nicht erfüllt werden, gäbe es von Seiten der Mannschaft keinen Aufschub.

Im gleichen Atemzug hat sich ein in Würzburg bekannter Geschäftsmann bereit erklärt nicht nur für das finanzielle Loch aufzukommen, sonder auch das Amt des Vorstandsvorsitzenden zu übernehmen.

Da ich dem Verein nicht schaden möchte und mir das Bestehen des Würzburger FV am Herzen liegt, stelle ich mein Amt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung.

Mir tut es sehr leid, aber da ich keinen Rückhalt von manchen habe, gibt es leider keinen anderen Weg für mich.

Es war für uns eine Ehre euch nach außen zu vertreten. Wir haben viele Freunde hinzugewonnen. Wir wünschen euch nur das Beste.

Leave a Reply

zwei + 11 =