Konzentration, Fokus, Blick nach vorne…….

Hektische Zeiten beim Regionalliga Absteiger Bayern Hof. Nach dem Spiel gegen den FC Sand wurde Miloslav Janovsky von seinen Aufgaben entbunden, der Verein reagierte so auf den durchwachsenen Saisonstart in der Bayernliga. Die vakante Stelle wurde mit dem bisherigen U14-Trainer und Leiter des DFB-Stützpunktes, Alexander Spindler besetzt. Für Alexander Spindler ist das die erste Trainerstation im Herrenbereich. Bei seinem ersten Pflichtspiel im Pokal gegen den Bezirksligisten TuS Meeder, war noch eine sichtlich verunsicherte Mannschaft zu sehen und man verlor mit 3:1. Die Bayern verfügen, trotz alledem, über eine qualitativ hochwertige Mannschaft und das zeigte sich am Freitag, beim Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Eltersdorf, in dem der SCE glücklich einen Punkt holen konnte. Der WFV darf also mehr als gewarnt sein und muss sich auf einen harten Fight einstellen.

Weiter auf Kurs befindet sich die Mannschaft von Marc Reitmaier. Mit einem eindrucksvollen 6:1 gegen die DJK Gebenbach, verteidigte man Platz 2 hinter dem SC Eltersdorf. Entscheidend wichtig wird es sein, dass man weiter von Spiel zu Spiel schaut und nicht andere Ziele verfolgt. Die Mannschaft zeigte sich im Training fokussiert und wird alles in die Waagschale werfen, um weiter ungeschlagen in der Sepp Endres Sportanlage zu bleiben.

„Wir haben konzentriert und hart die Woche gearbeitet, am Sonntag früh steht dann das Abschlusstraining auf dem Programm und wir werden die Mannschaft bestens auf das Match gegen Bayern Hof vorbereiten“ Co-Trainer Orofino.

Personelle Lage beim WFV:
Wojtek Droszcz trainierte die komplette Woche mit der Mannschaft und wird in den Kader zurückkehren. Jannis Thein befindet sich im Urlaub und Marc Hänschke fällt weiterhin mit einem Bänderriss aus.

Leave a Reply

18 − eins =