JFG Würzburg Süd West II – Würzburger FV U13/3 2:4

Zum nächsten Auswärtsspiel waren wir bei der JFG Würzburg Süd-West II zu Gast. Vom Papier her eher einer der schwächeren Gegner. Das Spiel hatte kaum begonnen, da hätten wir auch schon zurückliegen können. Denn von der ersten Minute an fehlte uns die Bereitschaft gegen einen aktiven und lauffreudigen Gegner dagegen zu halten. Wir hatten viel zu wenig Bewegung, leisteten uns im Aufbauspiel viele Unkonzentriertheiten. Einzig und allein unserem Torwart war es zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten. In der 7. Minute hatten wir einen unserer seltenen Lichtblicke an diesem Tag. Basti legte nach einem langen Pass per Kopf quer auf Peter, Peter passte Semin perfekt in den Lauf und Semin vollendete souverän. 1:0. Doch dieser Vorsprung verschaffte uns leider nicht die gewohnte Ballsicherheit und der Gegner hatte weiterhin Chance auf Chance. Dann endlich wieder eine gute Ballstafette von Paul über Basti auf Peter der zum 2:0 einschoss. Direkt im Gegenzug nach einer erneuten Unsicherheit in unserer Abwehr, war Sean im Zweikampf nicht clever genug und der Schiri zeigte auf dem Punkt. Die JFG verwandelte sicher zum  2:1. Wir hatten zwar noch Chancen durch Semin, Basti und Louis, aber insgesamt waren das deutlich zu wenig. Kurz vor der Halbzeit gelang Paul mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck noch das 3:1.

Nach der Pause das gleiche Bild, wir bekamen einfach keine Ruhe ins Spiel. Nach einem schlampigen Pass aus unserer Abwehr direkt in die Füße des Gegners, überlegte dieser nicht lange und verkürzte zum 3:2. Nach einer schönen Flanke von Marc scheiterte Betab erst noch am Torwart, aber der Verteidiger schoss den Ball beim Klärungsversuch ins eigene Tor, symptomatisch für das Spiel.

Danach passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, bei unserem Gegner schwanden die Kräfte und wir waren heute einfach nicht gut genug um das Ergebnis deutlicher zu gestallten.

Fazit:

Ein glücklicher Sieg gegen einen Gegner den wir deutlicher beherrschen müssen. In den nächsten beiden Partien gegen den 3. und 2. der Tabelle wird so eine Leistung nicht ausreichen. Wir gehen jedoch davon aus, dass unsere Mannschaft am Sonntag im Spitzenspiel wieder deutlich besser auftritt und weiter Ihre Serie ausbaut, gemäß dem Motto „Wir sind gekommen um zu siegen“.

Leave a Reply

zwölf − sechs =