JFG Maindreieck Süd : Würzburger FV U13/2

Am Dienstag, 12.03.19 begann auch für die U13/2 die Rückrunde. Bei ihrem ersten Pflichtspiel 2019 wartete auf die jungen Blauen kein Geringerer, als der aktuelle Tabellenführer die JFG Maindreieck Süd.

Die Jungs, unter ihrem Trainerteam Yannick Kloß und Paul Obrusnik, starteten furios in diese Flutlichtpartie. Früh störend, schnell und direkt kombinierend überraschten sie den Tabellenführer und ließen in den ersten Minuten der JFG Maindreieck Süd keine Luft zum Atmen. Aufgrund dieser tollen und direkten Spielweise erzielte in der 5. Minute Leon Fischer das 1:0 und direkt danach Emil Neubert in der 6. Minute die hochverdiente Führung zum 2:0.

In diesen ersten 15 Minuten, in der die JFG völlig überrascht wurde, erarbeitete sich die U13/2 noch weitere große Torchancen und man hätte gut und gerne das Ergebnis erhöhen können. Gegen Ende der ersten Halbzeit verpassten die jungen Blauen es aber oft, weiterhin ihre spielerische Überlegenheit auszunutzen. Man agierte immer wieder mit hohen Bällen, welche postwendend zurückkamen und vom Spitzenreiter zu Torchancen genutzt wurden. Mit vereinten Kräften und dank tollen Paraden unserer Torwarts Ben, ging man mit einer verdienten Führung in die Halbzeit.

Die U13/1 der JFG Maindreieck Süd versuchte in der zweiten Halbzeit mit körperlicher Härte zurück ins Spiel zu finden. Die Würzburger hielten tapfer dagegen und versuchten weiter mutig nach vorne zu spielen. In der ersten Viertelstunde entstanden so Torchancen auf beiden Seiten, doch aufgrund der oft übertriebenen harten Spielweise der ein Jahr älteren Gegenspieler gab es viele Unterbrechungen und einige Spieler der U13/2 mussten angeschlagen ausgewechselt werden. Der Druck des Gastgebers wurde somit immer höher und nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte konnte die JFG Maindreieck in der 47. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen.

Das Spiel wurde nun immer spannender und härter, denn der Tabellenerste drängte auf den Ausgleich und die jungen Blauen konnten immer wieder gefährlich kontern.

In der 60. und letzten Spielminute versuchte es die Heimmannschaft mit einem Distanzschuss, welcher unglücklich ins linke obere Eck zum Unentschieden einschlug.

Am Ende trauert man sicher den vergebenen Torchancen und der Führung nach, doch insgesamt konnte die U13/2 eine tolle spielerische und kämpferische Leistung abrufen und man kann mit diesem Auswärtspunkt zufrieden sein.

Leave a Reply

1 × 3 =