Fußball am Gründonnerstag in der Mainau!

Nach zuletzt 4 Niederlagen am Stück und einem mageren Punkt aus 5 Spielen, empfangen wir den aktuellen Tabellenführer aus Aschaffenburg in der Mainaustraße. Mit 55 Punkten führen die Jungs von Trainer Jochen Seitz die Tabelle der Bayernliga an. Ihre brandschnellen Außenstürmer und die individuelle Klasse des Regionalligaabsteigers ist unbestritten, zudem stellen Sie mit Björn Schnitzer (21 Tore) den besten Torschützen der Liga. Mit einem 8:0 Erfolg wollen die Blau Weißen ihren Lauf vorsetzten und die Spitzenposition verteidigen.

Beim WFV hingegen hält der negativ Trend weiter an. Nach einem spektakulären Spiel gegen den VFB Eichstätt folgte eine schwache Leistung beim SC Feucht. Der Abstiegskampf wurde ausgerufen, dass was man nach der letzten Saison vermeiden wollte. Es gilt wieder WFV Tugenden auf den Platz zu bringen: Harte Arbeit, Kampf und Wille. Mit Aschaffenburg kommt eine Mannschaft die den Jungs von Marc Reitmeier alles abverlangen wird, dennoch ist man gewillt Punkte in Würzburg behalten. Im Training wurde hart gearbeitet, am System und an vielen Kleinigkeiten.

Personelle Lage beim WFV:
Die Liste ist seit Wochen sehr lang: Tim Lorenz (Sprunggelenk), Benny Schömig (Wade), Christian Steinmetz (Leiste) sind in Feucht dazugekommen. Während Steinmetz teile vom Training absolvieren konnte, trainierten Schömig und Lorenz gar nicht. Wojtek Drosczc konnte teile des Mannschaftstraining absolvieren und wird es vielleicht in den Kader schaffen. Die angeschlagenen Dan, Dees, Mensah werden nochmal einen Test durchführen um das ok zu geben.

Unseren Freunden vom Main und allen Zuschauer einen schönen Abend in Würzburg! Fans wir brauchen EUCH 💙

#nurblauistschön

Leave a Reply

dreizehn − zehn =