FC Sand : Würzburger FV U13/1 2:0

Am Sonntag, 10.11.19 stand am 9. Spieltag der BOL Saison das Duell gegen den FC Sand an. Bei
eisigen Temperaturen wollten die jungen Blauen, an diesem letzten Spieltag der Hinrunde, unbedingt
Punkte mit nach Hause nehmen.
Vorab muss man erwähnen, dass das gesamte Spiel von einer absolut hohen Aggressivität geprägt war.
Ob von der Seitenlinie des Gastgebers oder auf dem Spielfeld – der FC Sand überzeugte vor allem
durch ein extrem unfaires Verhalten und einer überaus brutalen Spielweise. Einige gelbe Karten und
mehrere Zeitstrafen belegen leider diese unerfreuliche Tatsache.
Die U13 des WFVs, welche kurz vor Spielbeginn aufgrund einer Verletzung umstellen musste, begann
das Spiel motiviert und war von Beginn an spielbestimmend. Spielerisch konnten die jungen Blauen
überzeugen und erarbeiteten sich erste gute Torchancen. Der Gastgeber konnte dagegen nur durch
Standardsituationen gefährlich vor dem WFV Gehäuse aufspielen. In der 15. Spielminute sprang ein
perfekt platzierter Flachschuss vom Innenpfosten in das Würzburger Gehäuse und man lag
unglücklich mit 1:0 im Hintertreffen. Die jungen Blauen steckten nicht auf und spielten unbeeindruckt
mutig voran. Durch tolle Kombinationen kam man immer wieder gefährlich vor das gegenerische Tor,
hatte aber unglaubliches Pech beim Abschluss.
Im Verlauf dieser ersten Hälfte gab es immer wieder, aufgrund brutaler Fouls und Störungen von der Außenlinie des Gastgebers, Unterbrechungen. Der WFV musste daher auch schon in der ersten Hälfte
verletzungsbedingt wechseln.
In den zweiten dreißig Minuten wollten die jungen Blauen unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen
und spielten daher weiter mutig und engagiert nach vorne. Leider änderte sich die Spielweise des FC
Sand nicht und die Anzahl der Fouls und Unterbrechungen wurden immer häufiger. Immer hitziger
und aggressiver wurde das Spiel, indem der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun hatte und nicht
immer Herr der Lage war. In der 45. Spielminute zum Beispiel kam die Heimmannschaft so zur 2:0
Führung. Leider wurde der Schlussmann der U13 bei diesem Tor so heftig und nicht regelkomform
angegangen, dass dieses Tor niemals hätte zählen dürfen.
Die Jungs von der Mainau steckten aber niemals auf, kamen immer wieder zu guten Chancen, hatten
aber nicht das Glück des Tüchtigen um den Anschlusstreffer zur erzielen.
Im Verlauf dieser zweiten Hälfte musste der WFV zudem öfters verletzungsbedingt umstellen, da
leider nur wenige Spieler des Gastes aus Würzburg ohne Blessuren das Spiel beenden konnten.
Nach einer Flut an Zeitstrafen, gelben Karten für Spieler und Trainer, Fouls, Unterbrechungen,
Verletzungen, Diskussionen und Unverschämtheiten war dieses unglaubliche Spiel dann nach
längerer Nachspielzeit zu Ende.
Die U13 beendet nun mit mehreren verletzen Spielern die Hinrunde – kann aber, trotz dieser oben
genannten Umstände, auf eine gute spielerische und kämpferische Leistung gegen den
Tabellenletzten der Fairnesstabelle zurückblicken und wird gestärkt und motiviert in die Rückrunde
gehen.

Leave a Reply

3 × 5 =