FC Eintracht Bamberg 2010 : Würzburger FV U15/1

Beim Kampf um den Klassenerhalt ging es sehr emotional zu.

Bei strömendem Regen konnten die hochmotivierten Blauen innerhalb weniger Minuten durch 2 Tore (3. und 5. Minute) von Olaf in Führung gehen.

Auf beiden Seiten wurde aggressiv verteidigt und mit Druck nach vorne gespielt. In der 15. Minute gab es in dem kampfbetonten Spiel einen Freistoß für die Bamberger im Mittellinienkreis, den sie direkt zum 2:1 verwandeln konnten. Nur 3 Minuten später gelang den Bambergern durch einen Distanzschuss der Ausgleich.

Die Blauen kämpften jedoch weiter und wiederum durch den sehr stark agierenden Olaf konnten sie in der 28. Minute wieder in Führung gehen. Nach einem Foul im Strafraum, konnte Philipp den Vorsprung auf 4:2 in der 33. Minute ausbauen.

Die Bamberger gaben nicht auf, das Spiel wurde kampfbetonter. Wieder aus der Distanz gelang den Bambergern in der 45. Spielminute der Anschlusstreffer.

Das 4:4 fiel in der 60. Minute nach einem durchaus umstrittenen Elfmeter (der Linienrichter war anderer Meinung als der hauptverantwortliche Unparteiische).

Es wurde weiter mit viel Druck gespielt. Ein Kopfball durch Olaf ging leider knapp über das Tor. Das Pech war wieder auf unserer Seite. Die Stimmung auf und neben dem Platz wurde zunehmend unruhiger. Olaf bekam eine 5 Minuten Zeitstrafe nach einer verbalen Äußerung. Kurze Zeit später kam es auf dem Spielfeld zu einem eskalierenden Tumult.

Letztendlich erhielt ein Bamberger Spieler eine Zeitstrafe. In der 4. Minute der Nachspielzeit sah ein Bamberger Spieler nach rassistischen Äußerungen noch die rote Karte.

Unserer Jungs haben eine tolle Leistung mit viel Kampfgeist gezeigt und dennoch verloren – wie so oft in dieser Saison!! Schade! Heute hätten sie 3 Punkte verdient!

Leave a Reply

5 × 2 =