Es läuft für die U11(U10) – auf dem Platz und beim Residenzlauf!

Bei schweißtreibenden Temperaturen hatte die U11(10) am Wochenende volles Programm. Am Samstag war zunächst die Reichenberger U 11 Gast an der Mainaustraße, am Sonntag stand mit der Teilnahme am Fit-and-Fun Lauf des Residenzlaufes über 5 km eine besondere Trainingseinheit auf dem Programm.

 

Hatte man letzte Woche in Leinach noch spielerisch überzeugt, so taten sich die Blauen gegen Reichenberg ungleich schwerer. Kaum stand man auf dem Platz so klingelte es schon im eigenen Kasten. Offensichtlich waren die Blauen in den ersten Minuten noch nicht so ganz wach. Anders konnte man sich die Unaufmerksamkeiten nicht erklären, die den Reichenbergern nach kaum 2 Minuten zur frühen Führung verhalfen. Danach wachten die Blauen zwar auf und konnten sich einige Chancen erspielen, dennoch agierte man zu unkonzentriert und fahrig und lies die letzte Konsequenz missen. In der 18. Minute konnte dann ein Reichenberger nur mit der Hand einen Torschuss des WFV verhindern. Mit dem sicher zum 1:1 verwandelten Strafstoß kam auch wieder ein Stück mehr Sicherheit ins Spiel der Blauen. Nur wenige Minuten später konnte man sich über rechts schön durchsetzten und in Führung gehen, die man dann auch mit in die Pause nahm.

In der zweiten Halbzeit trat der WFV zunächst dominanter auf und drängte auf das 3:1. Mit einer schönen Einzelaktion – Volleyannahme, Lupfer über einen Gegenspieler und Volley- Abschluss gelang dies auch in 31. Spielminute. Wer dies für die Vorentscheidung hielt sah sich jedoch schnell getäuscht. Nach der beruhigenden 2- Tore Führung schlichen sich wieder die Unaufmerksamkeiten aus der Anfangsphase ins Spiel der Blauen ein. Man ließ den Gegenspielern viel zu viel Platz und erlaubte sich leichtfertige Fehler und Ballverluste mit denen man den Gegner selbst wieder ins Spiel brachte. Mit zwei Treffern innerhalb von drei Minuten konnten die Reichenberger wieder ausgleichen. Das wollten unsere Jungs dann aber auch nicht auf sich sitzen lassen, nahmen den Kampf nochmal an und gaben in den Schlussminuten Vollgas. Nach einer scharf getretenen Ecke brachte ein Blauer seinen Fuß als schnellster an den Ball und konnte in der 43. Minute zum 4:3 einnetzen. Mit einem schönen Distanzschuss wurde nur anderthalb Minuten später auch der zwei Tore Abstand wieder hergestellt. Wenig später hätte man mit einem „Wembleytor“ fast noch erhöht, so aber bleib es am Ende bei einem 5:3 Sieg. Spielerisch sicher nicht die beste Leistung, aber auch solche Spiele muss man mal gewinnen.

 

 

Mit Trainer, Co-Trainerinnen und Verstärkung durch die Eltern (auf und neben der Strecke!) starteten die Jungs dann am Sonntag beim 5 km- Fit-and-Fun -Lauf des Residenzlaufes. Gemeinsam durchhalten, kämpfen und ankommen war das Ziel. Wenn die zwei Runden um die Residenz zwischendurch auch mal lang wurden – Aufgeben war nicht ;)! Trotz hoher Temperaturen und der ein oder anderen Erkältung hielten sich alle gut und boten mit Zeiten zwischen 26 und 32 Minuten für ihr Alter hervorragende Leistungen – zurecht bejubelt und angefeuert von den Eltern am Rand. Super Jungs- ihr wart Spitze!

Leave a Reply

12 + 6 =