Bezirksmeisterschaft U19

U19 verliert im Finale der Bezirksmeisterschaft und verpasst Qualifikation zur Bayrischen Meisterschaft,

Nachdem die Zellerauer Jungs erfolgreich durch die beiden Vorturniere marschierten stand am Sonntag die Bezirksmeisterschaft in Hösbach an. Die Blauen starteten  mit einem 6:0 gegen den 1. FC Untererthal furios ins Turnier. Die nächsten beiden Gruppenspiele gegen den SV Sulzbach a. Main und der SpVgg Hösbach-Bahnhof konnten jeweils mit 1:0 gewonnen werden. In beiden Spielen zeigte sich aber bereits eine gewisse Sorglosigkeit im Umgang mit den eigenen Großchancen. Im letzten Gruppenspiel sicherten sich die Jungs von der Mainaustraße den Gruppensieg mit einem 1:1 gegen FT Schweinfurt. Im Halbfinale kam es dann zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem SV Kürnach, den man im Finale der Hallenkreismeisterschaft mit 3:1 schlug.
Im Finale wartete dann erneut der SV Sulzbach a. Main und gegen einen tiefstehenden Gegner war der Spielvortrag der Blauen lange Zeit zu träge, was sich auch nicht mit dem 1:0 für den Underdog aus dem Landkreis Miltenberg änderte. In der siebten Spielminute machte schließlich Simon Schäffer das lang ersehnte 1:1, was gleichzeitig das Endergebnis der regulären Spielzeit bedeutete. Im 6-Meter-Schießen ging es bis in Runde 5, bis der erste Fehlschuss passierte. Leider unterlief dieser dem WFV. Dadurch konnten die Mannschaft und das Trainerteam ihr erklärtes Ziel, Teilnahme an der bayrischen Meisterschaft, leider nicht erreichen. Zumindest für Mohamed Conte gab es ein kleines Trostpflaster. Der Stürmer der Blauen wurde von den Trainern der teilnehmenden Mannschaften zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt.

Leave a Reply

5 × 2 =