Auswärtssieg für die U13/2

Zu Ihrem ersten Auswärtsspiel in der neuen Saison musste die U13/2 am Samstag, 22.09.18,  beim  FV Gemünden/Seifriedsburg antreten.

Die Anfangsminuten begannen hektisch und das Team und ihre Coaches Yannick Kloß und Paul Obrusnik hatten Schwierigkeiten Ruhe in das Spiel zu bekommen. Erst nach ungefähr zehn Minuten hatte man das Spiel im Griff und konnte sich erste Chancen erspielen. Früh anlaufend, versuchte man den Gegner im Spielaufbau zu stören und erzielte dadurch schnelle Ballgewinne. In der 15. Minute konnte man genau nach diesem Muster die Führung erzielen . Maxi Schäffner legte Oliver Fischer den Ball auf, dessen Torschuss der Torwart noch parieren konnte. Doch Yannick Schwägerl war sofort zur Stelle und staubte zum 1:0 ab. In der Folge erspielten sich die jungen Blauen eine Vielzahl von Torchancen. Doch die Latte oder ein Bein der gegnerischen Abwehr konnte ein weiteres Tor der Würzburger verhindern. Wie aus dem Nichts konnte der FV Gemünden/Seifriedsburg den Ausgleich erzielen. Nach einem Ballverlust im gegnerischen Strafraum konnte der FV kontern. Die eigene Abwehrreihe war viel zu weit entfernt von ihren Gegenspielern und bei dem anschließend Torschuss war Torhüter Ben Lukas machtlos. Doch von dem Ausgleich ließ sich die U13/2 nicht einschüchtern, spielte weiter mutig nach vorne, doch auch die besten Torchancen konnten nicht verwertet werden.

In der zweiten Hälfte begannen die jungen Blauen wie sie aufgehört hatten. Früh störend und mit viel Spielanteilen ließen sie dem Gegner kaum Luft zum atmen. Die Abwehr des FV Gemünden/Seifriedsburg machte ihre Sache aber gut und konnte lange mit Glück und Geschick den Rückstand vermeiden. Doch nach einem sehenswerten Spielzug  zwischen Oliver Koos und Emil Neubert konnte Yannick Leixner freigespielt werden und dieser konnte in der 49. Spielminute, alleinstehend vor dem Torwart, die hochverdiente Führung erzielen.

Der FV Gemünden/Seifriedsburg versuchte nun das Ergebnis zu revidieren. Doch jeder Angriffsversuch wurde souverän im Keim erstickt. Kurz vor Ende konnte wiederum Yannick Leixner, nach einer tollen Einzelleistung, zum hochverdienten 3:1 treffen und besiegelte somit den ersten „Dreier“ im zweiten Spiel.

 

Leave a Reply

10 + zwölf =