7 ter Streich in Folge, U13/3 (U11) dominiert auch in Gerolzhofen!

U 11 Dittmeier-Cup 2017

WFV – TV Jahn Schweinfurt 1:0

Die Jungs des WFV bauten wie gewohnt ihr Spiel über Torhüter Ben Lukas ruhig von hinten auf und warteten unter dem Druck des TV auf ihre Möglichkeit. Die erste Chance in Führung zu gehen, ergab sich jedoch für die Schweinfurter. Ben Lukas verließ den Strafraum mit Ball in der Hand und verursachte damit einen Freistoß. Den Schuss parierte Ben Lukas jedoch erstklassig mit dem Fuß. Seine Vorderleute taten sich zu Beginn schwer in ihrem Spielaufbau. Auch der ungewohnte Futsal behinderte die sonst so kombinationsfreudigen Blauen. So bot sich den Zuschauern ein eher unkontrolliertes Spiel nach vorn, wodurch die jungen Zellerauer sich eher Chancen durch individuelle Klasse als durch intelligentes Zusammenspiel erarbeiteten. Am Ende war es schließlich ein Freistoß von Oliver Koos, der noch unhaltbar zum 1:0 abgefälscht wurde und damit die ersten drei Punkte sicherte.

FC Gerolzhofen III – WFV 0:3

Auch hier kam das Kombinationsspiel der jungen Blauen nicht richtig in Gang. Die Jungs spielten und bewegten sich einfach zu langsam und behäbig. Nach dem 0:1 durch eine gute Einzelaktion von Emil Neubert, kombinierten die WFVler zunehmend besser. Nachdem der Torhüter den Schuss aus der Distanz von Oliver Koos, noch abwehren konnte, stand Emil Neubert genau richtig und netzte zum 0:2 ein. Jetzt spielte die Mannschaft abgeklärt und ließ der dritten Mannschaft der Gerolzhöfer keine Chance. Am Ende war es noch Erik Rogoll, der nach einer Ecke, das 0:3 erzielte.

WFV – SV Altenschönbach 4:1

Ungewohnt passiv agierten die Blauen zu Beginn dieses Spiels. Lieber wurde der sichere Pass nach hinten gespielt, als die Lücke nach vorn zu suchen. Durch die spielerische Überlegenheit konnte Leon Fischer zwar die 1:0 Führung erzielen, dies brachte aber nicht die gewünschte Sicherheit ins Spiel des WFV. Die passive Spielweise wurde schließlich durch eine Unkonzentriertheit der Abwehr mit dem 1:1 bestraft. Danach zeigte sich endlich ansatzweise das Kombinationsspiel der jungen Blauen als Emil Neubert und Leon Fischer durch klasse Doppelpassspiel die Abwehr des SV außer Kraft setzten und Leon Fischer, das 2:1 erzielen konnte. Die Jungs besannen sich jetzt langsam ihrer Spielstärke und Luis Vogel erhöhte auf 3:1. Am Ende konnte dieser auch noch das 4:1, nach einem genialen Zusammenspiel mit Vincent Wolz und Oliver Fischer, erzielen.

SG Traustadt/Donnersdorf – WFV 0:6

Die Jungs von Trainer Christian Löbel starteten mit Vollgas. Emil Neubert klaute der SG schon nach Anstoß den Ball, dribbelte sich durch deren Reihen und schob zum 0:1 ein. In diesem Tempo zog die ganze Mannschaft mit und setzte die Traustädter mit ihrem konsequenten Pressing außer Gefecht. Wieder war es Emil Neubert, der nach tollem Zusammenspiel mit Vincent Wolz das 0:2 schoss. Der Lauf setzte sich fort und Emil Neubert konnte nach Pass von Luis Vogel auf 0:3, dann auf 0:4 und nach einem abgeprallten Schuss von Erik Rogoll zum 0:5 erhöhen. Die Blauen spielten nun wie sie wollten und Oliver Koos erzielte, nach Rückgabe von Emil Neubert, das 0:6. In der zweiten Spielhälfte war das Tor für die Blauen jedoch wie vernagelt und trotz zahlreicher Chancen, gelang es der Mannschaft nicht mehr zum Torerfolg zu kommen.

WFV – FC Gerolzhofen II 9:0

Jetzt war der WFV voll da und zeigte sein ganzes Können. Obwohl die Gerolzhöfer unseren Spielaufbau durch permanentes Zustellen behinderten, gelang es Emil Neubert und Vincent Wolz durch cleveres Passspiel deren Deckung zu knacken und so den Führungstreffer für den WFV zu erzielen. Oliver Koos konnte sich in der Folge von seinem Gegenspieler befreien und frei zum Torabschluss kommen, der Torhüter konnte den Ball nicht sichern und Emil Neubert staubte zum 2:0 ab. Mit einem Torerfolg zum 3:0 belohnte sich Oliver Koos kurz darauf bei einem Freistoß. Die Gerolzhöfer konnten nun nicht mehr mithalten und so erzielten Luis Vogel das 4:0 und Oliver Koos das 5:0. Die Jungs kombinierten munter und mit Blick für den Mitspieler. Am Ende hatte schließlich Leon Fischer noch einen Lauf und erhöhte das Ergebnis mit vier Treffern auf ein 9:0.

Finale:

VfL Bad Neustadt/ Saale – WFV 0:4

Nach einer 2½ stündigen Pause fand schließlich das Finale gegen den Ersten der Gruppe A den VfL Bad Neustadt statt. Die frische Luft in der Pause hatte den jungen Blauen gut getan und sie setzten ihren Finalgegner sofort unter Druck. Bereits in der ersten Minute waren zwei dicke Chancen auf dem Konto des WFV, die jedoch der Torhüter des VfL parieren konnte. Die Neustädter spielten ebenfalls druckvoll nach vorn und setzte unsere Mannschaft auch körperlich unter Druck. Nach einer Ecke erzielte Oliver Koos, der in der zweiten Reihe ungedeckt blieb, den Führungstreffer. Die jungen Blauen spielten nun ihre Spielstärke aus und nagelten ihren Gegner in dessen Hälfte fest. Wiederum nach einem Eckball gelang es Vincent Wolz zum 2:0 zu erhöhen und ebenfalls das 3:0 nach einem guten Zuspiel von Lasse Wild zu erzielen. Die Zellerauer ließen den Ball laufen und suchten konzentriert und unaufgeregt ihre Chance. Am Ende war es noch einmal Vincent Wolz, der mit einem Traumtor das 4:0 und damit den Turniersieg fix machte.

Die U13/3 (U11) des WFV tat sich zu Beginn des Turniers schwer in ihr Spiel zu kommen, steigerte ihre Leistung aber von Spiel zu Spiel. In den letzten Partien demonstrierten die Jungs von Trainer Christian Löbel regelrecht ihr Können und zeigten was sie in den letzten Wochen und Monaten im Training gelernt haben. Diese Leistung wurde heute mit dem 7. Turniersieg in Folge für den WFV belohnt.

Glückwunsch an die ganze Mannschaft und besonders an Vincent Wolz, der zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde! So darf es im neuen Jahr weitergehen.

 

Leave a Reply

2 × eins =