6. Turniersieg in Folge für die U13/3 (U11)!!

Turnier des SV Mulfingen am 28.12.2017

Einen Tag, nach dem Sieg in Wiesentheid, ging es für die jungen Blauen in aller Frühe ins baden-württembergische Mulfingen. Hier wartete neben einem interessanten Teilnehmerfeld auch mit dem Kunstrasen eine neue Herausforderung.

Vorrunde:

WFV – TSV Ilshofen 5:0

Der WFV zeigte sich von Beginn an spielfreudig und zweikampfstark. So fiel folgerichtig schon in der ersten Minute das 1:0 durch Leon Fischer, nachdem Leon Wildermann den Ball quer vor das Tor legte. Leon Wildermann nutzte die Räume, die ihm die Ilshofener ließen und dribbelte sich im Alleingang durch deren Abwehrreihe um das 2:0 zu erzielen.

Diesen Freiraum nutzte kurz darauf ebenso Sebastian Ikas der zum 3:0 abzog. Das konsequente Pressing der Würzburger ließ dem TSV keine Chance und so war es wiederum Leon Fischer, der das 4:0 erzielte sowie im Anschluss Leon Wildermann, der zum 5:0 nach einem Querpass von Emil Neubert zum Endstand erhöhte.

SC Amrichshausen – WFV 0:4

Gegen die Mannschaft aus Amrichshausen begann die Mannschaft des WFV selbstbewusst und setzte den Gegner sofort unter Druck. Sebastian Ikas servierte den Ball über die Bande für Leon Fischer, der nur noch zum 0:1 einkicken musste. Kurz darauf konnte dieser wiederum unbehindert auf 0:2 erhöhen. Die Blauen spielten munter auf und ließen den Ball laufen. So dass Leon Wildermann nach klasse Körpertäuschung auf 0:3 erhöhte. Nach dem Blockwechsel geriet das Spiel des WFV jedoch ins Stocken. Viel zu ängstlich und ohne richtigen Druck nach vorn, plätscherte das Spiel vor sich hin. Hier müssen die jungen Zellerauer mehr Spielwitz und Zug zum Tor entwickeln. Am Ende war es noch Luis Vogel, der das Ergebnis auf 0:4 erhöhen konnte.

WFV – SGM Weikersheim/Schäftersheim 3:1

Die jungen WFVer zogen hier wieder ihr Spiel ruhig von hinten auf. Leon Wildermann erzielte in kurzer Folge nach einem Abpraller das 1:0 und nach einer Rückgabe von Emil Neubert kurz darauf das 2:0. Endlich konnten die Zuschauer auch einmal die Kombinationsfreude der Würzburger Mannschaft erleben. Leider konnte Vincent Wolz nach klasse Doppelpassspiel sich nicht mit dem 3:0 belohnen, da der Torhüter der SGM stark parierte. Ein Abwehrfehler führte in der Folge zum Anschlusstreffer der SGM, so dass es noch einmal spannend wurde. Die Blauen zeigten sich verunsichert und viele Ballverluste waren zu kritisieren. Zum Glück war unser Torhüter Ben Lukas immer auf Augenhöhe des Spiels und konnte einige gute Bälle klären. Am Ende war es wieder Leon Fischer, der einen abgeprallten Ball, zum 3:1 Endstand versenkte.

SGM Gommersdorf/Krautheim – WFV 0:8

Im letzten Gruppenspiel ließen die jungen Blauen dem Gegner wiederum keine Chance und Leon Fischer erzielte im Zusammenspiel mit Luis Vogel in kurzer Folge das 0:1, 0:2 und 0:3. Die Mannschaft spielte unaufgeregt und baute ihr Spiel kontrolliert von hinten auf. So konnte Leon Wildermann den Spielstand auf 0:4 und 0:5 erhöhen. Auch Abwehrmann Oliver Koos konnte sich in die Torschützenliste eintragen, da er beim 0:6 nicht angegriffen wurde und aus der Distanz frei zum Schuss kam. In der letzten Minute schnappte Emil Neubert seinem Gegenspieler vor der Torlinie den Ball weg und erhöhte auf 0:7. Letztendlich rutschte schließlich noch die Hereingabe von Leon Wildermann ins Tor und läutete den Endstand von 0:8 ein.

Halbfinale

WFV – Mulfingen 2:0

Die Gastgeber setzten unsere Jungs von Beginn an bissig unter Druck. So konnten diese auch die erste Chance für sich verbuchen. Die Blauen taten sich zu Beginn schwer aus der eigenen Hälfte zu kommen. Doch die Mannschaft ließ sich nicht verunsichern und spielte geduldig von hinten heraus und wartete auf ihre Chance. Schließlich war es Luis Vogel, der das erlösende 1:0 nach gutem Zuspiel von Leon Fischer erzielte. Danach ließ die Konzentration der Jungs etwas nach und nach einem schlechten Abspiel war es mehr Glück als Verstand, dass die Mulfinger nicht den Ausgleich erzielten. Das rüttelte die Würzburger wieder wach. Sie erarbeiteten sich mehrere gute Chancen, die jedoch der Torhüter der Heimmannschaft klasse parierte. Da die Stürmer es nicht schafften, den Ball ins Tor zu bringen, war es verrückterweise Torhüter Ben Lukas, dessen weiter Abschlag über den Kopf des gegnerischen Torhüters ins Tor sprang – das 2:0. Die harte Gangart der Mulfinger brachte unsere Jungs immer wieder in Nöte, doch Ben Lukas war in seinem Kasten immer genau zur Stelle. Ben, das war dein Spiel!

Finale

TSV Kupferzell – WFV 0:2

Beide Mannschaften spielten zu Beginn passiv und auf Chancen lauernd. Kupferzell versuchte unseren Spielaufbau zu unterbinden und durch hohe Abschläge vor das Tor der Blauen zu kommen. Die Jungs des WFV erarbeiten sich Chancen durch gute Laufwege und den Blick für den besser stehenden Mitspieler. Leon Wildermann konnte schließlich von der Ecke aus den Ball durch die Gegenspieler hindurch zu Leon Fischer bringen, der zum 1:0 einnetzte. Die Abwehr mit Oliver Koos und Sebastian Ikas klärte die Angriffsversuche des TSV mit hoher Konzentration, so dass diese nicht gefährlich zum Torabschluss kommen konnten und mit Torhüter Ben Lukas wieder ruhig das Spiel nach vorne aufbauen konnten. Die einzige Chance der in rot spielenden Kupferzeller parierte Ben Lukas sicher. Nach einem Foul im Mittelkreis wurde Freistoß für den WFV gepfiffen. Kapitän Vincent Wolz legte sich den Ball zurecht und versenkte diesen wunderschön im Tor. Damit war der Sieg im Kasten und die Blauen konnten das Spiel sauber und abgeklärt zu Ende bringen.

Somit gelang der Mannschaft von Trainer Christian Löbel der nächste Coup und fuhr in Mulfingen den 6. Turniersieg in Folge ein. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer!

 

Leave a Reply

zwei × drei =