11:2 Kantersieg der U11(10) gegen Margetshöchheim

In Margetshöchheim gewann unsere U11(10) letztes Wochenende deutlich mit 11:2.
Nach einem Kantersieg sah es jedoch eine Halbzeit lang nicht aus. Vor dem Spiel hatte man sich vorgenommen, den Ball laufen zu lassen, über außen zu spielen und den Gegner schon in deren Hälfte zu attackieren. Zunächst konnten unsere Jungs das jedoch nur bedingt umsetzen. Zwar dominierten wir von Beginn an das Geschehen und konnten mit einem Doppelschlag in der 5. und 6. Minute auch früh mit 2:0 in Führung gehen. Statt den Gegner früh zu stören und anzulaufen, lies man den Margetshöchheimern jedoch viel zu viel Raum und immer wieder Gelegenheit zum kontern. Statt konsequent zu verteidigen fühlte sich des öfteren niemand so richtig für die Gegenspieler zuständig. So ermöglichte man dem Gegner in der 7. Minute erst den schnellen Anschlusstreffer und in der 12. Minute gar den Ausgleich. Auch in der Folgezeit hatten die Blauen zwar zahlreiche Chancen, diese wurden jedoch nur selten schön herausgespielt. Oft suchte man das Glück in Einzelaktionen oder überhasteten Abschlüssen, oder die aufopferungsvoll kämpfenden Margetshöchheimer brachten noch einen Fuß oder der Torwart seine Hand dazwischen. Erst in der 22. Minute fiel das erlösende 3:2, fast mit dem Pausenpfiff konnte man nach einer Ecke noch auf 4:2 erhöhen.
Nach ein paar deutlichen Worten in der Pause besannen sich die Blauen in der zweiten Halbzeit dann wieder mehr auf ihre spielerischen Fähigkeiten. Man kombinierte besser und setzte den Gegner früher unter Druck. Entsprechend fand das Spiel fast nur noch in der Hälfte der Margetshöchheimer statt und die Tore fielen nun fast im Minutentakt. Am Ende nahm man einen deutlichen Sieg mit nach Hause und die Erkenntnis, dass noch viel Luft nach oben ist.

Leave a Reply

drei × 2 =